Stellungnahmen und Positionen

Der Verbandsrat des Paritätischen Gesamtverbandes hat in seiner Sitzung am 15.12.2017 das Positionspapier „Pflegepolitische Forderungen des Paritätischen Gesamtverbandes. Kurzfristige Reformmaßnahmen zur Verbesserung der Versorgungssituation.“ beschlossen. In diesem Papier werden sechs Forderungen...

Weiterlesen

Der Verbandsrat des Paritätischen Gesamtverbandes hat in seiner Sitzung am 14.12.2017 das Positionspapier „Jung und wohnungslos. Position des Paritätischen Gesamtverbandes für eine Neuausrichtung der Unterstützung junger Wohnungsloser“ beschlossen. Die Position beleuchtet den aktuellen, oft...

Weiterlesen

Der Verbandsrat des Paritätischen Gesamtverbandes hat in seiner Sitzung am 15.12.2017 das Positionspapier „Bedarfe vulnerabler Bevölkerungsgruppen im Katastrophenfall“ beschlossen. Mit diesem Papier wird auf die Bedarfe besonders schutz- und pflegebedürftiger Personengruppen bei Hochwasser-, Terror-...

Weiterlesen

Der Paritätische Gesamtverband hat anlässlich der Änderung der Arzneimittel-Richtlinie (Abschnitt P und Anlage Va) eine Stellungnahme abgegeben.

Weiterlesen

Der Paritätische Gesamtverband hat sich gemeinsam mit den weiteren Verbänden der BAGFW mit einem Positionspapier zum Thema Asylverfahrensberatung an die Bundesregierung sowie die politischen Parteien gewandt und fordert den bundesweiten Zugang zu unentgeltlicher und unabhängiger...

Weiterlesen

Zum Entwurf der „Rahmenempfehlungen zur ambulanten geriatrischen Rehabilitation“ des GKV-SV hat die BAGFW eine Stellungnahme veröfffentlicht.

Weiterlesen

Vor dem Hintergrund des zunehmenden Mangels an bezahlbarem und passendem Wohnraum in städtischen bzw. ländlichen Gebieten, welcher zu Lasten von Menschen in besonderen Lebenslagen und sozialen Trägern geht, fordert der Paritätische mehr bezahlbaren Wohnraum, die Schaffung gleichberechtigter Zugänge...

Weiterlesen

Insgesamt ist seit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) im Jahre 2006 festzustellen, dass sich die Sensibilität für den Schutz vor Diskriminierung erhöht hat. Weiterentwicklungen zu einer heterogen geschlechtlichen, kulturellen, religiösen, vielfältigen Gesellschaft prägen...

Weiterlesen

Ziel der so genannten „Mietpreisbremse“ war es u.a. den starken Anstieg der Mieten bei Wiedervermietung von Bestandswohnungen zu regulieren, welcher zu Lasten von Menschen niedriger und mittlerer Einkommen geht. Zu diesem Zweck wurde die Höhe der Miete bei der Wiedervermietung auf angespannten...

Weiterlesen

PRO ASYL, Paritätischer Gesamtverband, Jesuiten-Flüchtlingsdienst, Republikanischer Anwaltsverein und Neue Richtervereinigung appellieren an die Staats- und Regierungschefs, für ein offenes Europa für Flüchtlinge einzutreten

Weiterlesen
S
U
B
M
E
N
Ü